Aktuelles


News-Archive 2022/23 und 2021/22

 


10. Februar 2024 - Die KGS öffnete ihre Türen



Immer am zweiten Samstag im Februar ist es traditionell soweit: In der KGS duftet es nach Crêpes und Popcorn... Denn: Einmal im Jahr öffnet die KGS ihre Türen für alle interessierten Vierklässler*innen und Eltern. Dieses Jahr fiel der Tag auf den 10. Februar 2024. Die Gänge und Räume des Haupt- und Lindenstraßen-Gebäudes waren wie immer voller Leben, Angebote sowie kleiner und großer Füße. Dank der Unterstützung vieler Schüler*innen (an einem Samstag!) aus allen Jahrgangsstufen ist es allen Beteiligten wieder gelungen, den vielen Interessierten einen authentischen Einblick ins bunte Schulleben zu geben.

So gaben beispielsweise Schüler*innen des 7. Jahrgangs Führungen über das Schulgelände, im Werkraum konnte gesägt und gehämmert werden, VR-Brillen wurden getestet, der Biologie-Raum war voller Präparate zum Anfassen, im Selbstlernzentrum wurden die neuesten Lese-Spiele präsentiert, im Musikraum tönten Instrumente und in der Pausenhalle wurden landestypische Speisen vom Team des DaZ-Bereichs verkostet. Es wurde außerdem geschminkt, gekritzelt, genascht, Schach und Theater gespielt. Sportlich aktiv war's auch in beiden Sporthallen. Langeweile? Fehlanzeige! Ein schöner Nebeneffekt: Auch viele ehemalige Schüler*innen schauten vorbei und bekamen einen Eindruck davon, was sich in jüngster Zeit an ihrer alten Schule getan hat. Wir freuen uns jetzt schon auf 2025!


6. Februar 2024 - Ministerinnen-Brief zum Halbjahresstart 2023/24


Download
Brief der Kultusministerin Julia Willie Hamburg vom 05.02.24
Brief_Schulhalbjahr_Eltern_und_Erziehung
Adobe Acrobat Dokument 111.6 KB

18. Januar 2024 - Neues Jugendparlament nimmt seine Arbeit auf


Das neue Jugendparlament der Stadt Bad Bevensen steht fest: Unter dem Vorsitz von Fynn Lennox Wittkowski startet das Gremium am Mittwoch offiziell in seine zweijährige Legislaturperiode. Gewählt wurden die Mitglieder bereits im November. 

 

„Ihr habt zwei Jahre Zeit, um eure Ideen in die Gremien der Stadt zu tragen“, gibt Bürgermeister Jürgen Schliekau den Jugendlichen zwischen 11 und 17 Jahren mit auf den Weg. Alle zwölf Parlamentsmitglieder können nun die demokratischen Vorgänge in den Ausschuss- und der Ratssitzung miterleben und vor allem auch mit-gestalten. „Nichts ist im Moment wichtiger als der Erhalt der Demokratie“, betont Schliekau, „ihr könnt mitreden und euch wird zugehört. Schließlich kennt niemand eure Bedürfnisse besser als ihr.“

 

Bei den Wahlen der Vertreterinnen und Vertretern in den Ausschüssen praktizieren sie sodann gleich Demokratie in der Praxis. In vier Sitzungen im Jahr wollen sich die Mitglieder des Jugendparlaments austauschen. Doch bleibt die Kommunikation nicht nur auf diese vier Treffen beschränkt – dank Messaging-Dienst und dem Austausch auf dem Schulhof der KGS Bad Bevensen sind auch spontane und kurzfristige Absprachen möglich. Die Möglichkeit eines engen Austausches bietet auch die Stadtverwaltung den neuen Parlamentariern an. Seit 2008 gibt es das Jugendparlament in der Stadt Bad Bevensen – Jugendliche haben damit Beteiligungs- und Mitwirkungsrechte.

22. Dezember 2023 - Brief aus dem Kultusministerium


Download
Weihnachtsbrief der Kultusministerin vom 22.12.23
Weihnachtsschreiben_an_Weiterf_hrende_Sc
Adobe Acrobat Dokument 103.0 KB

10. Dezember 2023 - Spielzeugbörse an der KGS: Eine Tradition wird wiederbelebt


Am 25. November 2023 hat sie wieder stattgefunden: Die Spielzeugbörse an der KGS ging nun am letzten November-Wochenende wieder an den Start und bot zahlreichen Ausstellenden die Möglichkeit, noch vor Weihnachten die verschiedensten Spielzeuge zum Verkauf anzubieten. Liebevoll waren nicht nur die Stände aufgebaut, sondern der Schulverein sorgte mit einem vielfältigen Kuchenbuffet für eine wunderbare Verköstigung aller Besucher*innen. So manch einer fand dann den Weg in die Mensa, um sich den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen noch zu versüßen.

 

Jung und Alt tummelten sich am Samstag zwischen 14:00 und 16:00 Uhr im Hauptgebäude der KGS und sicherten sich einige Schnäppchen. Von minderer Second-Hand-Qualität keine Spur, Nachhaltigkeit zahlt sich nicht nur finanziell aus!


5. Dezember 2023 - Der KGS-Lesechampion 2023 steht fest!


Die beste Vorleserin der 6. Klassen wurde am 5. Dezember ermittelt.

 

Die Klassensiegerinnen trafen sich im Freizeitbereich vor der Insel-Bibliothek. 8 Stühle standen im Halbkreis vor der Bühne, bereit für 8 Stimmen, die von ihren MitschülerInnen und DeutschlehrerInnen in den Wochen vorher in allen 6. Klassen in gewählt worden waren.

 

In diesem Jahr haben sich in allen Klassen die Mädchen durchgesetzt und nachdem die Startreihenfolge per Los entschieden war, ging es auch direkt los. Die Vorbereitungen hatten sich gelohnt. Alle Finalistinnen konnten sowohl ihre BegleiterInnen als auch die Jury mit ihren geübten Vorträgen überzeugen. Bereits in der 1. Runde hatte es die Jury nicht leicht, eine Favoritin zu benennen. Die Jury war auch dieses Jahr besonders erlesen: Neben der Vorjahressiegerin, Natalie Narres, waren der Buchhändler Detlev Patz, die Leiterin der Bad Bevenser Bibliothek im Griepe-Haus, Frau Barbara Leitsmann und unsere ebenso lesebegeisterte FSJlerin Nele Hilmer dabei.

In der Pause vor der 2. Runde gab es erstmal eine Stärkung aus der Keksdose von Herrn Kohn, der den Wettbewerb gemeinsam mit Frau Hinrichs vorbereitet und moderiert hat. Aus dem Roman "Geisterjäger auf eisiger Spur" von Cornelia Funke wurde dann weiter vorgelesen. Wieder meisterten die Teilnehmerinnen den vorher nicht bekannten Text bravourös. Alle erhielten schließlich ihre Klassensieger-Urkunde und eine goldene Medaille, bevor die mit Spannung erwartete Verkündung der Siegerin anstand. Die Jury machte es sich nicht leicht mit der Entscheidung, zumal die Punkte ganz dicht beieinander waren und es Diskussionen gab, wer am meisten überzeugt hat und in die nächste Runde zum Kreisentscheid geschickt wird, um unsere Schule zu vertreten. Natalie und Nele übernahmen die Siegerehrung und betonten im Namen der ganzen Jury ihren Respekt vor den großartigen Leistungen und dem Mut, bei diesem Wettbewerb mitzumachen. Mit ganz knappem Vorsprung gewann Sara Haddad aus der 6m und bekam den Pokal der Schulsiegerin überreicht. Alle drei ersten Plätze wurden darüber hinaus mit einem Buchgutschein beschenkt, den der Fachbereich Deutsch spendiert hat (Dank an Herrn Kammerer, dem dieses jährliche Event im Rahmen der Leseförderung eine Herzensangelegenheit ist). Alle Vorleserinnen durften sich zusätzlich jeweils über ein Buchgeschenk freuen, das Herr Patz wie schon im vergangenen Jahr organisiert hat. An dieser Stelle einen herzlichen Dank dafür. 

 

Nun wünschen wir unserer Schulsiegerin, Sara Haddad, alles Gute für den Kreisentscheid im Februar 2024!

 


23. November 2023 - Wahl des neuen Jugendparlaments


von Gerhard Sternitzke (Allgemeine Zeitung (Uelzen), AZ)

 

entnommen aus: https://www.az-online.de/uelzen/bad-bevensen/bevenser-jugendparlament-der-nachwuchs-hat-gewaehlt-92690682.html

 

Die Jugend hat gewählt. 1130 Schülerinnen und Schüler der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Bad Bevensen haben in der vergangenen Woche ihre Stimme für ein neues Jugendparlament der Stadt abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 67 Prozent, wie die Schule mitteilt.

 

Bad Bevensen – Auch im Jugendzentrum konnte abgestimmt werden. Es war die erste Wahl nach Corona. 17 Kandidaten von der Jahrgangsstufe fünf bis zur Qualifikationsphase eins, das entspricht dem zwölften Jahrgang, hatten sich zur Verfügung gestellt. „Das ist nach der langen Pause eine beachtliche Zahl an interessierten Schülerinnen an diesem Gremium“, lobt Stephanie Reißner, Fachbereichsleiterin Geschichtlich-Soziale Weltkunde (GSW).


In Steckbriefen hatten sich die Kandidaten ihren Mitschülern vorgestellt. Die Stadtverwaltung organisierte den formal korrekten Ablauf mit Festlegung des Wahltermins, Wahlzetteln, Wahlurne, Wahlkabinen und anschließender Auszählung der Stimmen. KGS-Mitarbeiterinnen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) betreuten das Wahllokal. Jede Klasse erhielt ein Zeitfenster für die Stimmabgabe. Die Sitze werden nach Stimmenzahl vergeben. „Wir unterstützen die Idee, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, die Arbeit in demokratischen Gremien kennenzulernen und selber mitzuwirken“, betont Stephanie Reißner. „Wir halten das Jugendparlament für einen wichtigen Baustein der Demokratieerziehung.“


Seit 2008 gibt es in Bad Bevensen ein Jugendparlament. Es hat regulär zwölf Mitglieder, die mindestens elf und höchstens 21 Jahre alt sein dürfen. Die gewählten Vertreter der Jugend haben Sitz, Rede- und Antragsrecht im Stadtrat und allen Ausschüssen, dürfen jedoch nicht mit abstimmen. „Wir wollen, dass Jugendliche mitbestimmen dürfen, eine Bühne finden, sich ausprobieren“, sagt Stadtdirektor Martin Feller (Grüne). „Es geht darum, dass wir dringend Menschen brauchen, die sich für die Allgemeinheit engagieren. Wenn man Jugendliche daran heranführt, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie sich später engagieren.“
Regulär wird alle zwei Jahre die Hälfte des Gremiums neu gewählt. Wegen Corona ist das aktuelle Jugendparlament von 2020 jedoch bereits seit dreieinhalb Jahren im Amt. Das neu gewählte Gremium tritt im Januar 2024 zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Es verfügt über ein jährliches Budget von 2000 Euro. In der Vergangenheit wurden auf Wunsch des Jugendparlaments ein Unterstand als Treffpunkt für die Jugend und die Multifunktions-Sportanlage gebaut. Die Verwirklichung zog sich jedoch über Jahre hin. Das sei eben auch ein Lerneffekt, meint Stadtdirektor Feller, dass politische Prozesse manchmal lange dauern könnten.

16. November 2023 - Studium unter der Lupe an der "Ostfalia" Suderburg


Raus aus der Schule, rein in die Hochschule: Dem Jahrgang 12 / Q1 öffneten sich am Donnerstag, 16. November 2023 die Türen der Ostfalia-Hochschule für angewandte Wissenschaften in Suderburg. Alle Schüler*innen des Abi-Jahrgangs 2025 waren eingeladen, in die Hörsäle und Labore zu blicken, Info-Vorträge rund ums Studieren zu hören und Schnuppervorlesungen sowie Info-Stände zu besuchen.

 

Die Fakultäten Bau-Wasser-Boden und Handel & Soziale Arbeit gaben praktische Einblicke ins breite Spektrum ihrer Disziplin: Es drehte sich z.B. um digitale Verschlüsselung in der Informatik, Künstliche Intelligenz in der Logistik, nachhaltige Wassernutzung, das weite Feld der Sozialen Arbeit und den „gläsernen Kunden“ durch digitale Marktforschung. Ihre Auszeiten nahmen sich zwischendurch alle in der Mensa oder bei der Studierendenvertretung, die frische Waffeln servierte. Danke dafür – wir kommen (nicht nur wegen der Waffeln) gerne wieder und nehmen die Ostfalia „unter die Lupe“! 


3. November 2023 - #kürztunsnichtweg - "Wackelt" das Freiwillige Soziale Jahr an der KGS?


Dirk-Ulrich Mende (Mitglied des Bundestages), FSJler*innen, die KGS Bad Bevensen und die Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd) sprechen über die Wichtigkeit von Freiwilligendienst

 

Am 3. November 2023 kamen in der FSJ-Einsatzstelle KGS Bad Bevensen Perspektiven aus Politik und Freiwilligendiensten zusammen, um über die Wichtigkeit und Bedeutung des Themas zu sprechen – für die Freiwilligen, für Menschen in den Einrichtungen,

für die Gesellschaft. Alle Perspektiven waren durch Freiwillige, die Einsatzstelle und die ijgd als Träger vertreten. Anlass dafür sind die drohenden Haushaltskürzungen bei den Freiwilligendiensten – sollten die aktuellen Pläne umgesetzt werden, könnte jeder dritte Freiwilligendienstplatz wegfallen.

 

Bei einem gemeinsamen Gespräch und Rundgang durch die Schule gab es einen angeregten Austausch, bei dem alle Perspektiven gehört wurden. Ehemalige und aktive FSJler*innen der KGS Bad Bevensen konnten zeigen, welchen Beitrag sie für das Schulleben leisten. Die Schulleiterin Michaela Petersen machte deutlich, dass Angebote (wie AGs oder Vertretungskonzepte) durch die Freiwilligen deutlich gewinnen. Für  die Freiwilligen bietet der Freiwilligendienst außerdem persönliches Wachstum und Zukunftsperspektiven. Wir tauschten uns mit Dirk-Ulrich Mende und Mitgliedern des Gemeindesrats darüber aus, welche Auswirklungen die Kürzungen aus der

Sicht von Freiwilligendienst-Träger*in hätten.

 

UPDATE vom 17.11.2023: Die finanziellen Kürzungen bei Freiwilligendiensten wurden politisch von der Bundesregierung und dem Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages abgewendet! (siehe https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Keine-Kuerzung-bei-Freiwilligendiensten-Sozialverbaende-atmen-auf,freiwilligendienst182.html)

 

Mit dabei waren (Foto von links nach rechts):

Lale Jaernecke (Mitglied des Samtgemeinderats), Nele Hilmer (aktuelle Freiwillige), Lotta Menklein (ehemalige Freiwillige), Annika Hartwig (Bildungsreferentin, ijgd), Johannes Flügge (ehemaliger Freiwilliger), Katrin Wendland (Stellvertretende Geschäftsführerin ijgd LV Niedersachsen und Hamburg), Michaela Petersen (Schulleiterin KGS Bad Bevensen), Dirk-Ulrich Mende (Mitglied des Bundestages), Hartmut Wingert (Mitglied des Samtgemeinderats), Sebastian Gutheil (Didaktischer Leiter KGS und Anleiter der Freiwilligen)

10. Oktober 2023 - Herbst-Brief der Kultusministerin


Download
Herbst-Brief an Eltern und Erziehungsberechtigte vom 10.10.23
Herbst-Ministerinnenschreiben_Eltern_und
Adobe Acrobat Dokument 133.0 KB

20. September 2023 - Besuch von den IHK-Ausbildungsbotschafter*innen


Auch in diesem Schuljahr waren die IHK-Ausbildungsbotschafter an unserer Schule und haben einen wertvollen Beitrag zur beruflichen Orientierung für unsere Jahrgänge 9 und 10 geleistet.
Vorbereitet durch die Industrie- und Handelskammer Lüneburg/Wolfsburg, kommen die Ausbildungsbotschafter an die Schulen und stellen sich, ihren Ausbildungsberuf und ihr Unternehmen vor. Die Auszubildenden erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen, die sie auf dem Weg in und während der Ausbildung gesammelt haben und berichten, wie Ausbildung in ihrem Betrieb und in der Berufsschule abläuft. Besonders spannend wird es, wenn die "Azubis" Praxisbeispiele mitbringen und die Schüler*innen aktiv in ihre Präsentation mit einbeziehen.
An den insgesamt vier Tagen stellten sich die Ausbildungsbotschafter an der KGS vielen Fragen zum Unternehmen, zur Ausbildung oder zum Praktikum. Alles konnte vollumfänglich beantwortet werden, so dass unsere Schüler*innen, die Fachkräfte von morgen in ihrer beruflichen Zukunft wieder einen Schritt weiter sind.


Wir danken der IHK und allen Auszubildenden, die in der Schule waren, und freuen uns auf den nächsten Besuch!


15. September 2023 - Ein "Werkstatt-Truck" auf dem Schulhof


Am 13. und 14. September 2023 war das "OpenLab Mobile" an unserer Schule. Die Süderelbe AG und das "OpenLab Mobile" sind ein vollausgestatteter Werkstatt-Truck für die Produktion von fast allem. Unterwegs für die Produktion von Morgen möchten sie digitale Produktionstechnik erlebbar machen! Dazu sind sie mit einer mobilen, offenen Werkstatt in der Region unterwegs. Das "OpenLab Mobile" ermöglichte unseren Schüler:innen den Zugang zu Maschinen und Wissen.

Als Team arbeiten Dr. Jürgen Glaser, Johannes Kriett und Jo Niklas Jung im Projekt "OpenLab Mobile" für die Süderelbe AG, um die Menschen und die Unternehmen in der Metropolregion Hamburg für digitale Produktionstechnik zu begeistern und in der Weiterbildung und Entwicklung von Kompetenzen in diesem Bereich zu unterstützen.

Unter dem Motto „Digitale Fertigung überall“ wollen sie Zugänge zu Open-Source-Anwendungen und zur digitalen Produktionstechnik ermöglichen, indem sie auch in ländlichen Räumen Workshops anbieten. Der Werkstatt-Truck stand der KGS an zwei Tagen zur Verfügung. Mit großem Interesse haben die Schüler:innen des Profilfaches Technik aus dem 9. und 10. Jahrgängen die Möglichkeit gehabt, mit einem 3D-Drucker selbst entwickelte Namensschilder und ähnliches zu drucken. Hierzu haben sie mit Anleitung den Drucker vorher programmiert und einiges über unterschiedlichste Anwendungsmöglichkeiten erfahren.


Weitere Information findet man unter:
https://newproductioninstitute.de/openlab-mobile


12. September 2023 - Praxis statt bloßer Theorie: KGS-Berufsmesse 2023


Beachtliche 14 Unternehmen der Region fanden sich am 12. September 2023 in der KGS ein, um alle diesjährigen 9. und 10. Abschlussklassen über ihre breiten Ausbildungsangebote zu informieren. Mit dem Anhören kurzer Vorträge war es für die Schüler*innen natürlich nicht getan, es galt „anzupacken“: So animierte Werther-Logistik alle Zuhörenden, den Handhubwagen im Innenhof zu bedienen, Gerald-Peters Rohrleitungsbau bot allen Interessierten seinen Mini-Bagger an und die Bad Bevensen Marketing GmbH ließ volle Tabletts treppauf, treppab tragen. Zu Beginn des für viele voraussichtlich letzten Schuljahres wurden auch Praktikumsplätze oder vereinzelt sogar Ausbildungen „auf kurzem Wege“ angefragt - ganz nach den Vorstellungen der Organisatoren Susanne Schmieta-Rautmann von UP-Consulting und Tobias Baldy von der KGS. Der Aufwand hat sich gelohnt - 2024 gibt es eine Neuauflage für die nächsten Absolvent*innen!

Diese Betriebe präsentierten sich den 200 Schüler*innen: Uelzener Versicherung, Dr. von Morgenstern Schulen, Mölders, Uelzena, Glaserei Behn, Diana Klinik Bad Bevensen, Werther Logistik, XXXLutz, Hoppe Garten- und Landschaftsbau, August Müller Zerspanungstechnik, GPR – Gerald Peters Rohrleitungsbau, Autohaus Wolter, Bad Bevensen Marketing GmbH, Hotel Ascona - herzlichen Dank für den Besuch!


8. September 2023 - "AZ-Lauf 2023" - jetzt auch mit der KGS!


Am Freitagsabend des 8. Septembers 2023 fiel der Startschuss für 344 Läufer*innen zum „AZ-Firmenlauf“, an dem auch erstmalig 15 Kolleg*innen der KGS an den Start gingen. Die Strecke führte durch die Innenstadt und den Kurpark von Bad Bevensen. 5,5 Kilometer galt es zu bezwingen – kein Thema fürs KGS-Team! Alle kamen an – allen voran Julia (31:04 Min. = Rang 29 von 143) und Sebastian Gutheil (28:07 Min. = Rang 46 von 179), die die besten Zeiten der weiblichen bzw. männlichen Mannschaft liefen. Nicht nur sie wurden heiß im Ziel- und Startbereich der Laufstrecke umjubelt.

 

Als völlig respektabel kann man das das Teamergebnis ansehen: Rang 17 bei den Damen und Rang 14 bei den Herren von insgesamt 40 Unternehmen aller Branchen.


25. August 2023 - Ihr habt uns noch gefehlt!


Am Freitag, 18. August 2023 war es endlich soweit: Rund 200 Schülerinnen und Schüler wurden in den 5. Jahrgang eingeschult und vervollständigten damit die Schülerschaft der KGS Bad Bevensen. Vor Beginn des Schuljahres erhielten vielen Kinder bereits einen Begrüßungsbrief ihrer neuen Klassenlehrkräfte und konnten vielleicht ein bisschen weniger aufgeregt ihre Einschulungsfeier genießen, bei der die Gaukler für ein unterhaltsames Rahmenprogramm sorgten. 

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Michaela Petersen wurden die acht neuen 5. Klassen durch die Schulzweigleitungen aufgerufen und starteten in ihrer erste Unterrichtsstunde. Im Anschluss an die erste Kennenlernstunde gab es dann für die Familien noch die Gelegenheit, die Verköstigung durch den Schulverein zu genießen und Fotos durch die Fotografin Steffi Arndt schießen zu lassen. Wie schön, dass ihr nun da seid!

17. August 2023 - Minister*innen-Brief zum Schulstart 2023/24


Download
Ministerinnen-Brief zum Schulstart 2023/24 an Schüler*innen und Erziehungsberechtigte
Ministerinnenschreiben_Schulstart_SuS_Er
Adobe Acrobat Dokument 134.2 KB

6. August 2023 - Feierliche Zeugnisübergaben an der KGS


Stehend applaudierte das Publikum, als die diesjährigen Absolvent*innen im Rahmen der Entlassungsfeierlichkeiten zum Auftakt ihre Plätze einnahmen. Bevor es schließlich zum Überreichen der Zeugnisse kam, wurde ein Rahmenprogramm geboten, bei dem es neben Grußworten, herzlichen Wünschen und Auszeichnungen auch Darbietungen aus der Schülerschaft und Musikbeiträge gab. Besonderes Highlight bei den Abschlussfeierlichkeiten der Sekundarstufe I waren die Gaukler, die die Schullaufbahn als "Super-Mario"-Level darstellten. Bei der Entlassungsfeier der Abiturient*innen spielte das Blasorchester Bad Bevensen auf und bot einen besonderen musikalischen Genuss. Im Anschluss nutzen zahlreiche Familien die Gelegenheit, von der Fotografin Steffi Arndt vor Ort dieses besondere Erlebnis festhalten zu lassen. 

 

Da an einer Gesamtschule alle Abschlüsse möglich sind und viele Schüler*innen von der "Durchlässigkeit" zwischen den Schulzweigen profitieren, um einen höherwertigen Abschluss anzustreben, verbleibt ein beachtlicher Teil der Absolvent*innen der Sekundarstufe I an unserer Schule. Ihnen wünschen wir weiterhin viel Erfolg "unter dem Dach" der KGS! Allen abgehenden Schüler*innen wünschen wir von Herzen einen gelungenen Start in ein erfülltes Berufsleben!